Eine Familie (2010)

Drama | Dänemark 2010 | 103 Minuten

Regie: Pernille Fischer Christensen

Eine Galeristin aus wohlhabender Familie plant, mit ihrem Freund nach New York zu ziehen. Als bei ihrem Vater ein Hirntumor diagnostiziert wird und klar ist, dass er bald sterben wird, entscheidet sie sich zu bleiben. Auf Wunsch des Patriarchen soll sie die traditionsreiche Bäckerei der Familie übernehmen, doch dafür müsste sie ihre eigenen Ambitionen opfern. Die Trauer um den geliebten Vater, der Druck, ihn nicht zu enttäuschen, und der Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben stürzen sie in eine Krise. Sensibles Familiendrama, das durch eine präzise Kameraarbeit eine große Nähe zu seinen gut besetzten Figuren herstellt und vielstimmig die Sonnen- und Schattenseiten des sozialen Modells "Familie" abtastet. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
EN FAMILIE
Produktionsland
Dänemark
Produktionsjahr
2010
Regie
Pernille Fischer Christensen
Buch
Kim Fupz Aakeson · Pernille Fischer Christensen
Kamera
Jakob Ihre
Musik
Sebastian Öberg
Schnitt
Janus Billeskov Jansen · Anne Østerud
Darsteller
Jesper Christensen (Rikard) · Lene Maria Christensen (Ditte) · Pilou Asbæk (Peter) · Anne Louise Hassing (Sanne) · Coco Hjardemaal (Line)
Länge
103 Minuten
Kinostart
03.03.2011
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 dän./dt.)
Verleih Blu-ray
Universal (16:9, 2.35:1, dts-HDMA dän./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Die Exposition des neuen Films von Pernille Fischer Christensen („En Soap“, 2006) blättert als liebevolles „Familienalbum“ die Geschichte einer dänischen Familie auf: Die Rheinwalds haben es innerhalb weniger Generationen von armen deutschen Einwanderern bis zu dänischen Hoflieferanten gebracht; ihre Bäckerei steht für Tradition und Qualität – ein Erbe, auf das Ditte Rheinwald merklich stolz ist. Doch dass solch ein Erbe auch eine Bürde ist, erfährt die junge Frau auf schmerzhafte Weise. Noch wird der erfolgreiche Familienbetrieb von Dittes Vater Rikard geleitet. Aber wie soll es mit der Bäckerei in Zukunft weitergehen? Diese Frage stellt sich um so dringlicher, als bei Rikard, der nach einer Krebserkrankung gerade erst aus der Klinik entlassen wurde, erneut ein Tumor gefunden wird – im Gehirn, an einer Stelle, die nicht operiert werden kann. So sehr die Hoffnungslosigkeit dieser Diagnose den Kranken verbittert, so unbedingt ist sein Wunsch, den

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren