Action | USA 2010 | 98 Minuten

Regie: George Tillman jr.

Nach einem Gefängnisaufenthalt will der ehemalige Fahrer einer Ganovenbande die Mörder seines Bruders zur Strecke bringen. Ein Killer und ein abgehalfterter Cop sind ihm dabei auf den Fersen. Sinn- und schnörkelfreier Actionfilm, der in seiner geradlinigen, trockenen Inszenierung ans Genrekino der 1970er-Jahre erinnert und dadurch auch einige aberwitzige Handlungsmomente erdet. Das derbe Rachedrama versucht gar nicht erst, seine gewalttätige Handlung durch "gesellschaftskritische" Spitzen zu bemänteln, sondern liefert ebenso simple wie rasante Genreunterhaltung.

Filmdaten

Originaltitel
FASTER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2010
Regie
George Tillman jr.
Buch
Tony Gayton · Joe Gayton
Kamera
Michael Grady
Musik
Clint Mansell
Schnitt
Dirk Westervelt
Darsteller
Dwayne Johnson (Driver) · Billy Bob Thornton (Cop) · Oliver Jackson-Cohen (Killer) · Carla Gugino (Cicero) · Maggie Grace (Lily)
Länge
98 Minuten
Kinostart
17.03.2011
Fsk
ab 18; f
Genre
Action

Heimkino

Die Extras enthalten u.a. ein sehr aufschlussreich kommentiertes Feature mit fünf im Film nicht verwendeten Szenen (11 Min.), inklusive eines alternativen Filmendes (12 Min.). Die BD enthält zudem u.a. die beiden Kurzdokus: "Kriminelle und Cops: Die Besetzung von Faster" (12 Min.) und "Waffen und Felgen: Pistolen, Autos und Stunts in Faster" (12 Min.).

Verleih DVD
Sony (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Sony (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl., dts-HDMA dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Wie es der Zufall (oder der Ideenklau) so will, arbeiten manchmal mehrere Hollywood-Studios gleichzeitig an ähnlichen Ideen. So kommt nach „Drive Angry (3D)“ (fd 40 347) mit „Faster“ ein Film ins Kino, dessen Protagonist in einem 40 Jahre alten Zweisitzer durchs Land rast, angetrieben von einer grimmigen Entschlossenheit, die nicht einmal der Tod bremsen konnte: Während der Protagonist von „Drive Angry“ buchstäblich der Hölle entkam, war der von „Faster“ nach einem Kopfschuss klinisch schon tot; doch wie eine Polizistin erklärt, hielt der unbändige Wille, den Mord an seinem Bruder zu rächen, den namenlose

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren