Barfuß auf Nacktschnecken

Drama | Frankreich 2010 | 103 Minuten

Regie: Fabienne Berthaud

Nach dem Tod ihrer Mutter kümmert sich eine arrivierte Pariserin um ihre auf dem Land lebende jüngere Schwester, die sich in einer Fantasiewelt bewegt. In der spannungsgeladenen Annäherung wird sich die Ältere ihrer Lebenslügen bewusst, trennt sich von Mann und Beruf und entwirft mit der Schwester eine gemeinsame Zukunft. Getragen von zwei herausragenden Schauspielerinnen und einem die surreale Fantasiewelt kongenial umsetzenden Szenenbild wirft der Film auf verspielte Art Fragen auf nach dem schmalen Grat zwischen "normal" und "verrückt", wobei er die Zwänge der bürgerlichen Gesellschaft in Frage stellt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
PIEDS NUS SUR LES LIMACES
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2010
Regie
Fabienne Berthaud
Buch
Fabienne Berthaud · Pascal Arnold
Kamera
Fabienne Berthaud · Nathalie Durand
Musik
Michael Stevens
Schnitt
Pierre Haberer
Darsteller
Diane Kruger (Clara) · Ludivine Sagnier (Lily) · Denis Ménochet (Pierre) · Brigitte Catillon (Odile, Pierres Mutter) · Jacques Spiesser (Paul, Pierres Vater)
Länge
103 Minuten
Kinostart
05.05.2011
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Die Extras der 2 Disk-Special Edition (DVD oder BD) enthalten u.a. ein Feature mit vier im Film nicht verwendeten Szenen (6 Min.). Zudem ist als "Bonus" der abendfüllende Spielfilm "Frankie" (F 2005, Regie: Fabienne Berthaud, 88 Min., mit Diane Kruger, Jeannick Gravelines und Brigitte Catillon) enthalten: (16:9, 1.78:1, DD5.1 frz./dt.). Die Standardausgabe (DVD) enthält bis auf die nicht verwendeten Szenen keine erwähnenswerten Extras.

Verleih DVD
Alamode (16:9, 1.85:1, DD5.1 frz./dt.)
Verleih Blu-ray
Alamode (16:9, 1.85:1, dts-HDMA frz./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
„Ich spiele toter Hase“, sagt Lily zu ihrer Mutter, die wieder einmal anhalten muss, weil ihre Tochter mitten auf dem Waldweg liegt. Kurz darauf erleidet die Mutter am Steuer ihres Wagens einen Herzinfarkt. Lily setzt sich seelenruhig auf den Heuhaufen, vor dem das führerlose Auto stehen geblieben ist, und starrt stundenlang ihre Mutter an, ohne Hilfe zu holen. Lily, die junge Frau mit dem naiven Gemüt, die gerne knallbunte Kinderkleider trägt, scheint nicht von dieser Welt. Sie hat sich im Wald rund um das Landhaus ihrer Mutter ein eigenes Reich geschaffen. Liebevoll ummantelt sie Baumstämme mit selbst gehäkelten „Kleidern“, während aus dem Waldboden abgerissene Puppenbeine ragen und an den Ästen erhängte Teddys baumeln. Tote Tiere bewahrt sie zunächst im Kühlschrank auf, um dann a

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren