Powder Girl

Drama | Großbritannien/Deutschland/Österreich 2011 | 97 Minuten

Regie: Phil Traill

Eine junge Skateboarderin aus sozial verkümmerten Verhältnissen in London will sich in den Ferien als Hausmädchen für eine reiche Familie etwas dazuverdienen. In der Bergwelt der österreichischen Alpen wird sie mit einem ihr unbekannten Schickeria-Milieu konfrontiert, erringt bald aber auf dem Snowboard ungeahnte Erfolge. Triviales Aufsteiger-Märchen nach bewährtem Muster, das seine Vorhersehbarkeit und seine nur wenig interessanten Figuren durch einige rasante Wintersportbilder aufbessert. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
POWDER GIRL
Produktionsland
Großbritannien/Deutschland/Österreich
Produktionsjahr
2011
Regie
Phil Traill
Buch
Tom Williams
Kamera
Ed Wild
Musik
Christian Henson
Schnitt
Robin Sales
Darsteller
Felicity Jones (Kim) · Ed Westwick (Jonny) · Tamsin Egerton (Georgie) · Bill Nighy (Richard) · Ken Duken (Mikki)
Länge
97 Minuten
Kinostart
17.03.2011
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Paramount (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Im Film ist es eine Geschichte für die Ewigkeit. Transportiert wird sie gerne über die jeweiligen „Trendsportarten“: Ob Gladiatorenkämpfe im Colosseum, Basketball in den High Schools der 1980er-Jahre oder aktuell ein Streetdance-Shootout in US-amerikanischen Hinterhöfen. Diesmal sind es ein kleines Brett mit vier Rollen und ein größeres mit zwei Kanten, auf denen die Story über den unterschätzten Underdog auf Erfolgskurs geschickt wird. Eigentlich ist der Skateboard-Park die natürliche Umgebung von Nachwuchstalent Kim aus einem der tristen Vororte Londons; doch dann finden die Meisterschaften statt, und Kim ist nicht dabei. Nach einem furchtbaren Autounfall, der ihrer Mutter vor Kims Augen das Leben kostete, traut sich die junge

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren