Winnie Puuh

Kinderfilm | USA 2011 | 69 Minuten

Regie: Stephen J. Anderson

Winnie Puuh, dem stets nach Honig gierenden "Bären von sehr geringem Verstand", und seinen Freunden steht ein aufregendes Abenteuer im Hundertmorgenwald bevor, als der Schwanz des Esels I-Ah und der Junge Christopher Robin verschwinden. Animiert in zeitlosen Handzeichnungen und Aquarellen, entfaltet sich eine amüsante kindgerechte Geschichte um die beliebten Kinderbuchfiguren, die gerade durch ihre kleinen Macken und Schwächen ihren Zauber entfalten. Ein liebenswert "altmodischer", charmanter Zeichentrickfilm, der ebenso leicht wie intelligent unterhält. - Sehenswert ab 6.

Filmdaten

Originaltitel
WINNIE THE POOH
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2011
Regie
Stephen J. Anderson · Don Hall
Buch
Burny Mattinson
Kamera
Julio Macat
Musik
Henry Jackman
Schnitt
Lisa Linder
Länge
69 Minuten
Kinostart
14.04.2011
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 6.
Genre
Kinderfilm | Animation

Heimkino

Die Extras enthalten u.a. ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen sowie den Disney Kurzfilm: "Die Ballade von Nessie".

Verleih DVD
Walt Disney (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Wie Millionen andere Kinder liebten auch Walt Disneys Töchter die Geschichten von „Pu der Bär“, die der britische Schriftsteller Alan Alexander Milne in den 1920er-Jahren für seinen Sohn Christopher Robin erfand. Disney kaufte kurzerhand die Rechte und begann 1966 mit der Verfilmung des Kinderbuchklassikers, zunächst in 25-minütigen Trickfilmen. Aber Pus wachsende Bekanntheit veranlasste ihn dazu, die Kurzfilme rund zehn Jahre später zu einem Spielfilm zusammenzufassen. Vor fast 35 Jahren entstand „Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh“ (fd 33 620), und bis heute tummelt sich der gelbe Bär in unzähligen Kinderzimmern – dank der nach wie vor populären Bücher, einiger Fernsehser

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren