Unter Kontrolle (2011)

Dokumentarfilm | Deutschland 2011 | 98 Minuten

Regie: Volker Sattel

Dokumentarfilm über Atomkraftwerke in Deutschland. Er widmet sich ganz der Binnenperspektive aus verschiedenen AKWs, beobachtet Arbeitsplätze, Abläufe und Alltag der Mitarbeiter und lässt sie die Funktionen erläutern, die Mensch und Maschinen erfüllen. So entsteht ein unpolemischer und doch alarmierender Film, der nüchtern eine durchtechnisierte Welt erkundet, deren sterile Ordnung eine falsche Sicherheit suggeriert und deren menschliches "Inventar" sich mit verblüffender Sorglosigkeit auf die Kontrollierbarkeit der extrem gefährlichen Atomtechnologie verlässt. Das in präzisen, klaren Bildern komponierte Requiem auf menschliche Wissenschafts- und Technikutopien gewinnt durch die Reaktorkatastrophe in Japan 2011 erschreckende Aktualität. - Sehenswert ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2011
Regie
Volker Sattel
Buch
Volker Sattel
Kamera
Volker Sattel
Schnitt
Stephan Krumbiegel · Volker Sattel
Länge
98 Minuten
Kinostart
26.05.2011
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 12.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion
Was für ein Timing! Ein Triumph des viralen Marketing? Nein, angesichts von Volker Sattels „Unter Kontrolle“ muss man daran erinnern, dass Film ein sehr langsames Medium ist: Man spürt beim Sehen förmlich die Zeit, die Sattel in die Recherchen für seinen Film investiert hat und wohl auch investieren musste. Denn dorthin, wo er mit seiner Kamera wollte, kommt man nicht unversehens. Unbefugte haben keinen Zutritt. Sattel liefert sachliche, über weite Strecken unkommentierte Beobachtung aus dem Inneren eines Atomkraftwerkes. Wie sieht der Arbeitsalltag dort aus? Wie sehen die Menschen aus, die dort arbeiten? Wie hört sich ein Atomkraftwerk an? Bei Tag und in der Nacht? Wie sieht die Landschaft aus, in der ein Atomkraftwerk steht? Dazu hört man einzelne Stimmen und Aussagen, sachlich und routiniert:

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren