Die Nordsee von oben

Dokumentarfilm | Deutschland 2011 | 93 Minuten

Regie: Silke Schranz

Dokumentarfilm über den Küstenstreifen an der Nordsee von Borkum bis Sylt, der die ungeahnte Schönheit dieser Region entdeckt. Die spektakulären, mit einer Cineflex-Kamera eingefangenen, gestochen scharfen Bilder, die aus großer Höhe, fotografiert aus einem Hubschrauber, selbst kleinste Details nah heranholen, werden von einem von großer Zuneigung zu der Küste geprägten, klug informierenden Off-Kommentar begleitet, sodass der Film trotz der etwas beliebigen Musikuntermalung zu einem Erlebnis wird, das ein Stück unterschätzter deutscher Natur- und Kulturlandschaft feiert. - Ab 6.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2011
Regie
Silke Schranz · Christian Wüstenberg
Buch
Silke Schranz · Christian Wüstenberg
Kamera
Peter Bardehle · Klaus Stuhl
Länge
93 Minuten
Kinostart
09.06.2011
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 6.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion
Vorurteile lassen sich nur schwer entkräften. So sei die Nordsee kalt, stürmisch, dreckig – eine „Mordsee“ eben. Warum soll das Wattenmeer mit seinen bis zu zwei Millionen Kleinstlebewesen pro Quadratmeter im Schlick auch konkurrieren können mit karibischen Destinationen? Warum ausgerechnet dieser 40 km tiefe und 450 km lange Küstenstreifen zwischen Dänemark und Holland direkt vor unserer Haustür 2009 UNESCO-Weltnaturerbe wurde – ganz ohne bunte Papageien oder Elefantenherden –, das ist vielen vielleicht nicht verständlich. Doch das könnte die

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren