Melancholia

- | Dänemark/Schweden/Frankreich/Deutschland 2011 | 135 Minuten

Regie: Lars von Trier

Am Beispiel zweier Schwestern, von denen eine melancholisch-depressiv, die andere sehr pragmatisch ist, entwirft Lars von Trier einen Abgesang auf die bürgerliche Welt, an dessen Ende der Weltuntergang steht. Der Film erzählt mit abstrakter Reduktion ausgerechnet anhand einer Hochzeitsfeier von existenzieller Leere und Verzweiflung, ohne eine Hoffnung auf Transzendenz oder Erlösung einzuräumen. Dabei gewinnt die kunstsinnig verrätselte Reflexion über den Tod erst mit der apokalyptischen Wendung dem Blick auf die Charaktere eine gewisse Zärtlichkeit ab. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MELANCHOLIA
Produktionsland
Dänemark/Schweden/Frankreich/Deutschland
Produktionsjahr
2011
Regie
Lars von Trier
Buch
Lars von Trier
Kamera
Manuel Alberto Claro
Schnitt
Molly Malene Stensgaard
Darsteller
Kirsten Dunst (Justine) · Charlotte Gainsbourg (Claire) · Kiefer Sutherland (John) · Charlotte Rampling (Gaby) · John Hurt (Dexter)
Länge
135 Minuten
Kinostart
06.10.2011
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren