Quartett d'amour. Liebe, wen du willst

Drama | Frankreich 2010 | 100 Minuten

Regie: Antony Cordier

Zwei Ehepaare beginnen einen intimen Partnertausch, doch die libertinäre Erweiterung des Ehealltags überstrapaziert die Gefühle. Die Beziehungsstudie um junge Erwachsene beginnt als sensibles Drama der Sehnsüchte, die auch zufriedene Paare an der Ausschließlichkeit des eigenen Lebensmodells zweifeln lassen, verliert sich dann aber in einer zerfaserten Dramaturgie, die die Entwicklung der Figuren ohne besondere Spannung skizziert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
HAPPY FEW
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2010
Regie
Antony Cordier
Buch
Antony Cordier · Julie Peyr
Kamera
Nicolas Gaurin
Musik
Frédéric Verrières
Schnitt
Christel Dewynter
Darsteller
Marina Foïs (Rachel) · Élodie Bouchez (Teri) · Roschdy Zem (Franck) · Nicolas Duvauchelle (Vincent) · Jean-François Stévenin (Rachels Vater)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Atlas (16:9, 1.85:1, DD5.1 frz./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Tom Tykwer erzählt in „Drei“ (fd 4021) die Utopie einer Ménage à trois. Der türkische „Berlinale“-Beitrag „Bizim Büyük Çaresizligimiz“ („Our Grand Despair“) lässt zwei Männer für eine Schülerin schwärmen. Und Venedig zeigte 2010 Antony Cordiers Partnertausch-Drama „Quartett d’amour“, das nun auf DVD erscheint. Die Suche nach der sexuellen Identität ist im Kino zwar normalerweise das Vorrecht der Jugend, aber immer öfter emanzipiert sich das Thema vom Coming-of-Age. Eine Entwicklung, an der auch der Franzose Cordier tei

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren