Transformers 3 - Die dunkle Seite des Mondes

Action | USA 2011 | 155 Minuten

Regie: Michael Bay

Dritter Teil der "Transformers"-Reihe um Autos, die sich in außerirdische Kampfroboter verwandeln können. Erneut müssen die guten Autobots und ihre menschlichen Verbündeten die Erde gegen die bösen "Decepticons" verteidigen, wobei Verräter in den eigenen Reihen die Mission besonders schwierig machen. Der Reiz der 3D-Technik kann angesichts des galoppierenden Schwachsinns der Geschichte und dümmlicher Dialoge den Unterhaltungswert des Films nur begrenzt retten. Auch die zum Teil exzellenten Schauspieler bekommen innerhalb der Zerstörungsorgie keinen Raum, ihren Figuren Kontur zu verleihen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
TRANSFORMERS: DARK OF THE MOON
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2011
Regie
Michael Bay
Buch
Ehren Kruger
Kamera
Amir Mokri
Musik
Steve Jablonsky
Schnitt
Roger Barton · William Goldenberg · Joel Negron
Darsteller
Shia LaBeouf (Sam Witwicky) · Rosie Huntington-Whiteley (Carly Spencer) · Patrick Dempsey (Dylan Gould) · Josh Duhamel (Oberstleutnant William Lennox) · Tyrese Gibson (Sgt. Robert Epps)
Länge
155 Minuten
Kinostart
29.06.2011
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Action | Science-Fiction

Heimkino

Erhältlich als DVD, 2D BD (inkl. DVD) sowie 3D BD. Die BD enthält eine Audiodeskription für Sehbehinderte, allerdings nur in englischer Sprache. DVD & BD enthalten keine Extras.

Verleih DVD
Paramount (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Paramount (16:9, 2.35:1, DTrueHD7.1 engl., DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Man rechnet vielleicht mit solchen Sätzen, wenn man als Elternteil an der Tür zum Kinderzimmer die Ohren spitzt: Beim Spielen mit den Kampfrobotern der Marke Hasbro können Zehnjährige ihre Figuren durchaus mit einem forschen „Transformers Attacke!“ und „Wir müssen zusammenhalten!“ ermuntern; auch kleinen Mädchen kann man beim Spielen mit Barbie und Ken naive Phrasen wie „Ich folge Dir bis ans Ende der Welt“ und „Mein Held!“ gern zugestehen. Wenn (erwachsene) Filmfiguren jedoch nichts anderes von sich geben als solche überschlichten Worthülsen, wirkt das schnell peinlich. Sätze solchen Formats finden sich in „Transformers 3“ zu Hauf, womit man beim Hauptproblem der Filmreihe ist, deren Idee auf der einer Spielzeugfirma beruht. Hasbro machte mit der Erfind

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren