Chatroom

Thriller | Großbritannien 2010 | 94 Minuten

Regie: Hideo Nakata

Für eine Gruppe von Jugendlichen findet soziale Interaktion fast nur noch im virtuellen Raum statt. Doch treffen sie in einem Chatroom nicht nur auf gleichgesinnte Teenager, sondern auch auf einen Psychopathen, der einen von ihnen in den Selbstmord treiben will. Visuell und inszenatorisch raffinierter Thriller, der durch seine fantasievollen Bildeinfälle für sich einnimmt, wenngleich seine Kritik an den Gefahren des Internets wenig originell ist und auch die Figuren sehr klischeehaft geraten. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CHATROOM
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2010
Regie
Hideo Nakata
Buch
Enda Walsh
Kamera
Benoît Delhomme
Musik
Kenji Kawai
Schnitt
Masahiro Hirakubo
Darsteller
Aaron Johnson (William) · Imogen Poots (Eva) · Matthew Beard (Jim) · Hannah Murray (Emily) · Daniel Kaluuya (Mo)
Länge
94 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Universum (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Universum (16:9, 1.85:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
In den DVD-„Extras“ zu „Chatroom“ spricht der japanische Horrorfilm-Regisseur Hideo Nakata über die Gefahren, sich in den virtuellen Weiten des Internets zu verlieren. Ein Jahrzehnt nach seinem bahnbrechenden Mystery-Thriller „Ring – Das Original“ (fd 35 918) nutzt Nakata erneut eine avancierte Unterhaltungstechnologie als Material für seine visuell ausgefeilte Art des filmischen Erzählens. In seiner originellen Adaption des gleichnamigen Theaterstücks aus der Feder des irischen Dramatikers Enda Walsh scheint dabei insbesondere das unter Jugendlichen weit verbreitete „Chatten“ unter Generalverdacht zu stehen. Denn das Gefälle zwischen realer und virtueller Welt wird hier so enorm akzentuiert, dass der Suchtfaktor des Cyberspace dem des Heroin kaum nachzustehen scheint. Die fünf

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren