Cowboys & Aliens

Science-Fiction | USA 2011 | 118 Minuten

Regie: Jon Favreau

Eine von einem Rinderbaron tyrannisierte Western-Stadt wird von Außerirdischen angegriffen, die diverse Bewohner entführen. Einzig ein geheimnisvoller Fremder scheint den Aliens beizukommen. Während der abenteuerlichen Suche nach den Entführten müssen die Menschen ihre Streitigkeiten untereinander hinter sich lassen. Eine gut gelaunte „Invasion“ von Science-Fiction-Motiven ins Western-Genre, die Figurentypen und Konfliktlinien des Western liebevoll-nostalgisch aufbaut, um sie mit Elementen des zeitgenössischen Effekte-Kinos zu konfrontieren. Dabei kann sich der Film auf eine solide Spannungsdramaturgie, charismatische Figuren und eine bestechende Kameraarbeit verlassen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
COWBOYS & ALIENS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2011
Regie
Jon Favreau
Buch
Roberto Orci · Alex Kurtzman · Damon Lindelof · Mark Fergus · Hawk Ostby
Kamera
Matthew Libatique
Musik
Harry Gregson-Williams
Schnitt
Dan Lebental · Jim May
Darsteller
Daniel Craig (Jake Lonergan) · Harrison Ford (Col. Woodrow Dolarhyde) · Olivia Wilde (Ella) · Sam Rockwell (Doc) · Clancy Brown (Meacham)
Länge
118 Minuten
Kinostart
25.08.2011
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Science-Fiction | Western

Heimkino

Signifikantes Bonusmaterial ist vorhanden, aber noch nicht nachprüfbar.

Verleih DVD
Paramount (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Paramount (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl., DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Mit der Alien-Invasion hat es Jon Favreau nicht eilig. Zunächst sieht in seinem Film noch alles nach Western aus: Da sind die malerischen Felsformationen, die staubigen Weiten der Prärie, die stechende Sonne, die abgestorbenen Bäume, die vertrockneten Büsche. Am Ende des einführenden Schwenks über die Landschaft hebt sich der Kopf eines Mannes von rechts unten ins Bild. Offensichtlich ist er gerade in dieser Einöde aus einer Ohnmacht erwacht und verwundet: Ein klassischer Westernheld, ein Fremder ohne Namen und mit dubioser, gefährlicher Vergangenheit. Kaum sind die ersten Minuten vergangen, wird er auch schon in einen Kampf verwickelt, bleiben die ersten Leichen auf der Strecke, als eine Gruppe von Strauchdieben ihn gefangen nehmen will. Dass hier etwas anders ist als in anderen Western, verrät allein die wuchtige, fremdartig aussehende Metall-Armspange, die am Handgelenk des Helden sitzt und die sich trotz seiner Versuche, sie zu öffnen, nicht loswerden lässt. Genreüberschneidungen von Western und Science F

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren