Die große Erbschaft

- | Deutschland/Schweiz 2010 | 92 Minuten

Regie: Fosco Dubini

Die Filmemacher Fosco und Donatello Dubini treten ihre Erbschaft an, das Haus ihrer verstorbenen Großmutter in einem Dorf im Tessin, das durch einen Brand in arge Mitleidenschaft gezogen wurde und nun abgerissen werden soll. Zuvor begeben sie sich auf eine ausgedehnte Schatzsuche, da den Erzählungen nach irgendwo ein Familienschatz versteckt sein soll. Der höchst unterhaltsame, sehr persönliche Dokumentarfilm thematisiert Traditions- und Familienbewusstsein, durchaus selbstironisch und mit kritischer Distanz; dabei vermittelt er so manches über die Besiedlungsgeschichte des Tessin und sagt zudem vieles über die Filmemacher selbst aus. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland/Schweiz
Produktionsjahr
2010
Regie
Fosco Dubini · Donatello Dubini
Buch
Fosco Dubini · Donatello Dubini · Barbara Marx
Kamera
Donatello Dubini · Fosco Dubini
Musik
Heiner Goebbels
Schnitt
Fosco Dubini · Donatello Dubini
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren