Die Schäferin

- | Deutschland 2011 | 89 Minuten

Regie: Dagmar Damek

Eine arbeitslose Juristin kann in Frankfurt nicht Fuß fassen und folgt dem Ruf einer Freundin in die heimatliche Rhön, um dort deren Onkel zu vertreten, einen Schäfer, der sich das Bein gebrochen hat. Da sie einst selbst eine Schäferlehre absolvierte, meistert sie die anfallenden Schwierigkeiten, verstrickt sich dann aber in eine Affäre mit ihrer Jugendliebe, die nun mit der Freundin verheiratet ist. Konfektionierter (Fernseh-)Heimatfilm vor weniger vertrauter Kulisse, dessen Konflikte aber so alt wie das Genre selbst sind. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2011
Regie
Dagmar Damek
Buch
Dagmar Damek · Manfred Kosmann
Kamera
Johannes Geyer
Musik
Jens Langbein · Robert Schulte Hemming
Schnitt
Carolyn Haag
Darsteller
Stefanie Stappenbeck (Svea Hofmann) · Hans-Werner Meyer (Hannes Hogland) · Katja Studt (Ute Hogland) · Michael König (Walter Roden) · Anna Willecke (Anja Hogland)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren