Wilde Wellen - Nichts bleibt verborgen

- | Deutschland 2011 | 360 (90/90/90/90) Minuten

Regie: Ulli Baumann

Bei einem Schusswechsel wird eine Pariser Polizistin verletzt, ein Archäologe, dem eigentlich die Kugel galt, leistet Erste Hilfe. In der Folgezeit kreuzen sich in der Bretagne die Wege der beiden immer wieder: Der Mann folgt den Spuren seiner Mutter, die Polizistin muss einen durch die Verletzung bedingten Gedächtnisverlust überwinden, wobei beide feststellen, dass schon das Leben ihrer Eltern miteinander verbunden war. Verwicklungsreiches (Fernseh-)Drama als überlanges Abenteuer mit immer neuen Wendungen. (Titel der Folgen: 1. "Der Schuss", 2. "Der Verdacht", 3. "Der Sturz", 4. "Die Erlösung") - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2011
Regie
Ulli Baumann
Buch
Christiane Sadlo
Kamera
Fritz Seemann
Musik
Karim Sebastian Elias
Schnitt
Manuela Kempf
Darsteller
Henriette Richter-Röhl (Marie Lamare) · Johannes Zirner (Paul Racine) · Ulrich Pleitgen (Michel Dumont) · Hanns Zischler (Leon Manec) · Katja Weitzenböck (Claire Menec)
Länge
360 (90
90
90
90) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12 (Teil 1,2,4); ab 6 (Teil 3)
Pädagogische Empfehlung
- Ab 14.

Heimkino

Verleih DVD
ZDF Video (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren