Dokumentarfilm | Deutschland 2011 | 103 Minuten

Regie: Ulrike Ottinger

Auf den Spuren eines historischen Reiseberichts entführt die Dokumentaristin Ulrike Ottinger in den äußersten Nordwesten Japans, der oft bis in den Mai hinein meterhoch von Schnee bedeckt ist. Dabei folgt ihr Film den mythischen Spuren von Berggeistern, fügt eine märchenhafte Ebene ein, beobachtet den Alltag der Menschen, ihre Feste und religiösen Rituale. Kabuki, Poesie und die raue Wirklichkeit verbinden sich zum kontemplativen, semi-fiktionalen Porträt einer magischen Landschaft. Ein Film voller verwunschener, auf leise Art gewaltiger Bilder. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2011
Regie
Ulrike Ottinger
Buch
Ulrike Ottinger
Kamera
Ulrike Ottinger
Musik
Yumiko Tanaka
Schnitt
Bettina Blickwede
Darsteller
Takamasa Fujima · Kiyotsugu Fujima
Länge
103 Minuten
Kinostart
15.09.2011
Fsk
ab 0; f
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren