The Guard - Ein Ire sieht schwarz

Komödie | Irland/Großbritannien 2010 | 96 Minuten

Regie: John Michael McDonagh

Ein grummeliger irischer Dorfpolizist wird in seiner Alltagsroutine gestört, als ihm ein übereifriger Assistent aufgezwungen und er überdies mit einem Mordfall konfrontiert wird, bei dem er mit einem schwarzen FBI-Agenten zusammenarbeiten muss, um die Machenschaften eines internationalen Drogenrings aufzuklären. Politisch inkorrekt und mit einem grandiosen Gespür für Timing und Pointen, gelingt eine stimmig-ruppige, höchst unterhaltsame Krimi-Posse aus dem kauzigen irischen Westen. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE GUARD
Produktionsland
Irland/Großbritannien
Produktionsjahr
2010
Regie
John Michael McDonagh
Buch
John Michael McDonagh
Kamera
Larry Smith
Musik
Calexico
Schnitt
Chris Gill
Darsteller
Brendan Gleeson (Sgt. Gerry Boyle) · Don Cheadle (FBI-Agent Wendell Everett) · Liam Cunningham (Francis Sheehy) · David Wilmot (Liam O'Leary) · Rory Keenan (Garda Aidan McBride)
Länge
96 Minuten
Kinostart
22.09.2011
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Komödie | Krimi

Heimkino

Die Extras der umfangreichen Edition (DVD & BD) beinhalten u.a. einen Audiokommentar mit dem Regisseur und den Hauptdarstellern Brendan Gleeson und Don Cheadle, den Kurzfilm "The Second Death" (11 Min.) sowie ein Feature mit so im Film nicht verwendeten Szenen (24 Min.).

Verleih DVD
Ascot Elite (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Ascot Elite (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
In Europas fernem wildem Westen, wo die Iren gerne schon mal jeglichen englischen Akzent negieren und einfach nur Gälisch sprechen, leben die Menschen noch ohne Bedenken. Die Konsequenzen ihres Tuns und Handeln werden allenfalls den Schafen oder der örtlichen Pub-Gemeinschaft ausgebreitet. Wer hier Polizist ist, hat es beileibe nicht einfach. Wenn man sich aber wie Sergeant Gerry Boyle mit den Gegebenheiten arrangiert, kann das Leben recht lebenswert sein. Boyle erhält zwar mit Aidan McBride einen eher komplizierten und überengagierten neuen Kollegen aus der Stadt, aber den kann man ja noch einschleifen. Dumm ist nur, dass mit einem nicht nur für Connemara mysteriösen Mord ungute Zeiten anbrechen. Das an sich ist noch ke

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren