Colombiana

Action | Frankreich/USA 2011 | 107 Minuten

Regie: Olivier Megaton

Eine Auftragsmörderin, die als Kind die Ermordung ihrer Eltern durch ein kolumbianisches Drogensyndikat mitansehen musste, will sich als Erwachsene an den Tätern rächen, die inzwischen aber den Schutz der CIA genießen. Ein auf den Spuren der kindlichen Killerin aus "Léon" entwickelter Actionfilm, der den Charme der früheren Werke von Luc Besson abstreift und alle Ambivalenzen zugunsten einer puls- und schweißgetriebenen Stromlinienförmigkeit opfert. Perfekt choreografiert und hervorragend fotografiert, bleibt doch nur ein Rachefilm ohne Herz und Verstand, an dessen kühl kalkulierter Hochglanz-Ästhetik alle seelischen Untertöne abprallen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
COLOMBIANA
Produktionsland
Frankreich/USA
Produktionsjahr
2011
Regie
Olivier Megaton
Buch
Luc Besson · Robert Mark Kamen
Kamera
Romain Lacourbas
Musik
Nathaniel Méchaly
Schnitt
Camille Delamarre
Darsteller
Zoe Saldana (Cataleya) · Jordi Mollà (Marco) · Cliff Curtis (Emilio Restrepo) · Lennie James (Agent James Ross) · Michael Vartan (Danny Delanay)
Länge
107 Minuten
Kinostart
15.09.2011
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Action

Heimkino

Verleih DVD
Universum (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Universum (16:9, 2.35:1, dts-HD engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Luc Besson kann man gewisse Vorlieben nicht absprechen: Schöne Frauen mit knappen Höschen und großen Waffen beraubt er gerne ihrer familiären Wurzeln, stilisiert sie zu Racheengeln und lässt sie vom eigenen Geschlecht zu Profikillerinnen ausbilden. Es sind attraktive Botschafterinnen des Todes, die in „Nikita“ (fd 28 396), „Léon – Der Profi“ (fd 31 164), „Das Fünfte Element“ (fd 32 718) oder „Johanna von Orleans“ (fd 34 049) die ansonsten das Actiongenre dominierenden Männer betören und abschlachten. „Colombiana“ hat Besson nur produziert, die Regie führte Olivier Megaton; auch wird Bessons Muse Milla Jovovich von Zoe Saldana als mörderische Cataleya abgelöst, die ihren Opfern jene Orchidee, der sie ihren Namen verdankt, auf den Körper malt, bevor sie diesen durchlöchert. Es ist ein binnen 15 Jahren 23-mal übermitte

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren