John Carpenters The Ward

Horror | USA 2010 | 88 Minuten

Regie: John Carpenter

In einer Nervenheilanstalt, in der Patienten mit inhumanen Methoden malträtiert werden, spukt eine Geist herum und sorgt für Grauen. Mäßig spannender Genrefilm, der nach einer atmosphärisch stimmigen Einleitung die Versatzstücke des Irrenhaus-Sujets allzu konfus zu einer Geschichte verwurstet, der es komplett an Logik fehlt.

Filmdaten

Originaltitel
THE WARD
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2010
Regie
John Carpenter
Buch
Michael Rasmussen · Shawn Rasmussen
Kamera
Yaron Orbach
Musik
Mark Kilian
Schnitt
Patrick McMahon
Darsteller
Amber Heard (Kristen) · Mamie Gummer (Emily) · Danielle Panabaker (Sarah) · Lyndsy Fonseca (Iris) · Jared Harris (Dr. Stringer)
Länge
88 Minuten
Kinostart
29.09.2011
Fsk
ab 18; f
Genre
Horror
Diskussion
Es scheint so, als seien (geschlossene) Abteilungen in Nervenheilanstalten das letzte Refugium des Wahnsinns im amerikanischen Mainstream-Horror. Dass sich ausgerechnet John Carpenter dieses leicht abgenutzten Sujets bedient, spricht nicht gerade für das Wiedererstarken der einstigen Ikone des Angstkinos. Doch der 63-Jährige, der mit „Halloween“ (fd 22 083) und „The Thing“ (fd 23 714) stilbildende Werke schuf, in den letzten 20 Jahren aber immer seltener als Regisseur in Erscheinung trat, meldet sich als Horror-Zeremonienme

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren