Wanderlust - Der Trip ihres Lebens

Komödie | USA 2011 | 98 (24 B./sec.)/95 (25 B./sec.) Minuten

Regie: David Wain

Ein New Yorker Pärchen muss wegen beruflicher Missgeschicke sein kleines, aber teures Apartment aufgeben und findet Unterschlupf bei einer Hippie-Kommune, deren Lebensstil für Turbulenzen und Irritationen sorgt. Komödie, die das satirische Potenzial des Aufeinanderprallens unterschiedlicher Lebensstile nie auslotet und sich trotz sympathischer Hauptdarsteller in platten Gags verliert. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
WANDERLUST
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2011
Regie
David Wain
Buch
David B. Wain · Ken Marino
Kamera
Michael Bonvillain
Musik
Craig Wedren
Schnitt
David Moritz · Robert Nassau
Darsteller
Jennifer Aniston (Linda) · Justin Theroux (Seth) · Paul Rudd (George) · Malin Akerman (Eva) · Ray Liotta
Länge
98 (24 B./sec.)/95 (25 B./sec.) Minuten
Kinostart
21.06.2012
Fsk
ab 12; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie | Road Movie
Diskussion
Milos Forman drehte 1971 mit „Ich bin durchgebrannt“ (fd 17 404) eine ebenso kluge wie böse Satire über die zeitgenössische Hippie-Kultur in den USA. Es war der unverstellte Blick eines eben eingebürgerten Emigranten auf sein neues Heimatland. Vielleicht war Forman gerade deshalb in der Lage, in all den gegenläufigen Bewegungen jener Zeit das Heuchlerische zu entlarven. „Wanderlust“ beschäftigt sich zwar auch mit dem Leben in „Freiheit“, mit freier Liebe und veganer Ernährung, doch sind die großen Themen der Hippies von einst hier nur Hintergrund für eine zähe Gag-Revue aus der Perspektive puritanischer Großstädter, die bereits Nacktheit als ur

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren