Liebesgeschichten aus Moskau 1993 - 2009

Dokumentarfilm | Deutschland 2010 | 99 Minuten

Regie: Christoph Boekel

Im Krisenjahr 1993 beginnt der Regisseur mit der Beobachtung seiner Moskauer Freunde und Verwandten, die von ihren Nöten, Sorgen und Hoffnungen berichten. In die fröhlichen Bilder einer Geburtstagsfeier platzen die ersten Fernsehnachrichten vom Putsch gegen Jelzin; man wird Zeuge, wie die Feierlaune in blankes Entsetzen umschlägt. Ein sehr persönlicher, mitunter intimer Dokumentarfilm, der nie indiskret wird, wenn er Menschen in extremen (Lebens-)Situationen zeigt. Unterlegt ist er mit unterstreichend bzw. kontrapunktisch eingesetzter klassischer Musik. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2010
Regie
Christoph Boekel
Buch
Christoph Boekel
Kamera
Anatoli Rudakow · Axel Brandt
Musik
Alexander Alexandrow
Schnitt
Thomas Balkenhol
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren