Für immer daheim

- | Deutschland 2011 | 88 Minuten

Regie: Thomas Nennstiel

Eine Bankerin hat sich auf den elterlichen Bauernhof in Bayern zurückgezogen und Frieden mit ihrem grantigen Vater geschlossen. Die finanziellen Probleme des Hofs verschlimmern sich weiter, als ein Geschäftspartner Schuldscheine des Hofs an eine Wurstfabrikantin verkauft. Es stellt sich heraus, dass diese eine bislang unbekannte Halbschwester der Ex-Bankerin ist. Seicht-trivialer (Fernseh-)Film als Fortsetzung eines modernen Heimatfilms ("Wieder daheim", 2008). Betont gefühlige Unterhaltung mit arg konstruierter Handlung. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2011
Regie
Thomas Nennstiel
Buch
Doris Jahn
Kamera
Reiner Lauter
Musik
Siggi Mueller · Jörg Magnus Pfeil
Darsteller
Uschi Glas (Maren Bertram) · Horst Sachtleben (Maximilian) · Enzi Fuchs (Theres) · Sabine Bach (Maxi Müller) · Axel Schreiber (Michael Bertram)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren