Klarer Fall für Bär - Gefährlicher Freundschaftsdienst

- | Deutschland 2011 | 88 Minuten

Regie: Olaf Kreinsen

Im Bootshaus eines zurückgezogen lebenden Anwalts versteckt sich ein 18-Jähriger, den die Polizei des Mordes an seinem Lehrer verdächtigt. Der Anwalt nimmt sich des jungen Mannes an, der seine Unschuld beteuert und einen Mitschüler belastet, und ermittelt auf eigene Faust. Zweiter (Fernseh-)Krimi um den engagierten früheren Münchner Anwalt; diesmal steht die Kriminalhandlung deutlicher im Vordergrund, die persönlichen Hintergründe des Protagonisten treten demgegenüber zurück. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2011
Regie
Olaf Kreinsen
Buch
Nils Willbrandt
Kamera
Uli Kudicke
Musik
Jens Langbein · Robert Schulte-Hemming
Schnitt
Usch Born
Darsteller
Hans Sigl (Richard Bär) · Konstantin Wecker (Walter Bär) · Christian Tramitz (Meyerhöfer) · Sonsee Neu (Ira Kelling) · Jule Ronstedt (Karo)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren