Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel

Abenteuer | Deutschland/Österrreich 2011 | 107 Minuten

Regie: Oliver Dieckmann

Der junge Weihnachtsmann Julebukk, der als letzter seiner "Zunft" die schöne Tradition des altmodisch-besinnlichen Weihnachtsfests aufrecht erhält, flieht vor dem macht- und geldgierigen Tyrannen Wichteltod und strandet in einem beschaulichen Städtchen, wo er die Unterstützung eines neunjährigen Jungen findet. Turbulenter, mitunter recht spannender vorweihnachtlicher Abenteuerfilm mit vielen Spezialeffekten und einer überbordenden Handlung, die Kindersorgen ebenso anspricht wie das Kommerzdenken der Wohlstandswelt, das Menschen hartherzig und gedankenlos macht. Angereichert mit vielen Tricks, kommt er dem weihnachtlichen "Wunder" zwar nur oberflächlich nahe, unterhält aber im Kern doch als angenehm unaufgeregte Fantasie. - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL
Produktionsland
Deutschland/Österrreich
Produktionsjahr
2011
Regie
Oliver Dieckmann
Buch
Benjamin Biehn · Robin Getrost · Uschi Reich
Kamera
Alexander Fischerkoesen
Musik
Peter Wolf
Schnitt
Christian Nauheimer
Darsteller
Alexander Scheer (Niklas Julebukk) · Noah Kraus (Ben Schuster) · Mercedes Jadea Diaz (Charlotte Blumenfeld) · Jessica Schwarz (Lena Schuster) · Fritz Karl (Fred Schuster)
Länge
107 Minuten
Kinostart
24.11.2011
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 8.
Genre
Abenteuer | Kinderfilm | Fantasy

Diskussion
Als der Weihnachtsmann vom Himmel fällt, passiert zunächst eigentlich gar nichts, einfach weil die Menschen viel zu sehr mit sich und ihrem Alltag beschäftigt sind. Nur der etwa neunjährige Ben schaut in dieser regnerischen, für die Jahreszeit viel zu milden Nacht zwei Wochen vor Weihnachten zum Himmel und sieht, wie ein seltsam trudelndes Fluggerät zur Erde stürzt. Ben ist kürzlich erst in die hübsche, aber sehr überschaubare Kleinstadt gezogen, weil sich seine Eltern das teure Leben in München nicht mehr leisten können: Vater Fred hat seine Arbeit bei einer Bank verloren, und nun will Mutter Lena die alte Bäckerei ihres verstorbenen Vaters in ein Fachgeschäft für Schokoladen und andere süße Köstlichkeiten verwandeln. Für Ben beginnt tags darauf der Schulalltag und beschert ihm manche Anlaufprobleme in Gestalt abweisend-arroganter Mitschüler. Seine Unte

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren