Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht, Teil 1

Horror | USA 2011 | 114 Minuten

Regie: Bill Condon

Erste Hälfte des vierten Teils der "Twilight"-Saga: Die Heldin und ihr Vampir heiraten und verbringen die Flitterwochen auf einer idyllischen Insel, wo Bella schwanger wird. Mit unerklärlicher Geschwindigkeit wächst in ihr ein Vampir heran, der ihr Leben gefährdet. Unausgeglichen zwischen Hochzeitsromanze und Horrorfilm pendelnde Bestseller-Verfilmung, die weibliche Opferbereitschaft und Familienzusammenhalt beschwört. Das altbackende Frauenbild und die kitschige Sentimentalität der Bilder stehen im krassen Gegensatz zu den geschmacklosen Szenen einer lebensbedrohenden Schwangerschaft und blutrünstigen Geburt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE TWILIGHT SAGA: BREAKING DAWN - PART 1
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2011
Regie
Bill Condon
Buch
Melissa Rosenberg
Kamera
Guillermo Navarro
Musik
Carter Burwell
Schnitt
Virginia Katz
Darsteller
Kristen Stewart (Bella Swan) · Robert Pattinson (Edward Cullen) · Taylor Lautner (Jacob Black) · Billy Burke (Charlie Swan) · Peter Facinelli (Dr. Carlisle Cullen)
Länge
114 Minuten
Kinostart
24.11.2011
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Horror | Literaturverfilmung
Diskussion
Es beginnt mit einem Happy End, und Zyniker werden behaupten, dass das nach drei Teilen des Hin und Hers, der Unentschiedenheit und der Enthaltsamkeit, auch endlich Zeit wurde: Bella Swan und Edward Cullen, der blasse Vampir, besiegeln ihre Liebe und heiraten – mit allem Pomp. Eine halbe Stunde dauert die Hochzeitszeremonie, und fast hat man den Eindruck, als wolle Regisseur Bill Condon, dessen Karriere mit „Gods and Monsters“ (fd 34 278) so vielversprechend begann, ein Gegenstück zur unglücklich verlaufenden Feier in Lars von Triers „Melancholia“ (fd 40 662) entwerfen. Mit schwülstigen Worten, romantischen Streichern und falsettgesungenem Schmuse-Pop wird das Hohelied der Liebe gesungen, und Condon lässt dabei kein Klischee aus: Der Vater gibt seine Tochte

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren