Happy Rutsch

- | Russland 2011 | 92 Minuten

Regie: Timur Bekmambetov

Ein Waisenmädchen behauptet, dass der russische Präsident sein Vater sei. Als Beweis dafür würde er es in seiner Neujahrsansprache grüßen. Damit der Präsident weiß, was er sagen soll, setzt ein Freund des Mädchens nach dem Prinzip der "sechs Handschläge" einen telefonischen Staffellauf in Gang, der bis in den Kreml führt. Episodenfilm, der an Sylvester über sechs Zeitzonen hinweg zehn russische Städte und 20 Charaktere miteinander verbindet. Dabei entsteht ein unterhaltsames Kaleidoskop russischer Befindlichkeiten, auch wenn die Fülle sowie die Eile der Inszenierung die Identifikation mit den Figuren erschweren und einige Episoden zu überdreht geraten. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
YOLKI
Produktionsland
Russland
Produktionsjahr
2011
Regie
Timur Bekmambetov · Yaroslav Chevazhevskiy · Ignas Jonyas · Dimitri Kiselew · Aleksandr Voytinskiy
Buch
Dimitri Alejnikow · Andrei Kureichik · Oleg Malovichko
Kamera
Sergej Trofimow
Darsteller
Iwan Urgant · Sergei Svetlakov · E. Plaksina · Nikita Presnyakov · Vera Brezhneva
Länge
92 Minuten
Kinostart
15.12.2011
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Diskussion
Es ist gar nicht so einfach, in Russland Sylvester zu feiern. Immerhin ist das Land in sechs Zeitzonen eingeteilt, und so dauert es geschlagene sechs Stunden, bis von Osten nach Westen das neue Jahr eingeläutet ist. Sechs Zeitzonen an einem Tag, der mit Hoffnungen, Plänen, Sehnsüchten für die Zukunft und der Rückschau auf das vergangene Jahr belastet ist – das hat die Macher von „Happy Rutsch“ auf die Idee gebracht, einen Wettbewerb der besten Sylvester-Geschichten auszuschreiben und neun von ihnen unter Mitwirkung von 20 russischen Stars verfilmen zu lassen. Der russische Reg

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren