Der atmende Gott - Reise zum Ursprung des modernen Yoga

Dokumentarfilm | Deutschland 2011 | 105 Minuten

Regie: Jan Schmidt-Garre

Der Dokumentarfilm begibt sich in Indien auf Spurensuche nach den Ursprüngen des modernen Yoga und seines "Vaters" T. Krishnamacharya (1890-1989), der aus überlieferten Praktiken das entwickelte, was bis heute als Yoga praktiziert wird. Eine vielschichtige Annäherung an den Guru, sein Leben und seine spirituelle Philosophie, die durch ihr Bemühen um Verständnis und eine kluge Montage besticht. Über das Thema "Yoga" hinaus entwirft der Film ein nuanciertes, facettenreiches Bild des modernen Indien. (Teils O.m.d.U.) - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2011
Regie
Jan Schmidt-Garre
Buch
Jan Schmidt-Garre
Kamera
Diethard Prengel
Schnitt
Gaby Kull-Neujahr
Länge
105 Minuten
Kinostart
05.01.2012
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein 8-seitiges Booklet zum Film.

Verleih DVD
Ascot/Elite (16:9, 1.66:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Bäume rauschen im Wind. Von dem alten Dorf in Südindien ist nichts mehr zu sehen. Hier wurde 1890 T. Krishnamacharya, der Urvater des modernen Yoga, geboren. Regisseur Jan Schmidt-Garre begibt sich auf die Suche nach den Spuren des Mannes aus Muchukunte, der 1989 starb. Die Biografie Krishnamacharyas sowie die Begegnung mit seinen Schülern und seinen Kindern bilden einen roter Faden, der andere ist ein wunderbares musikalischen Motiv: das „Hindulied“ des russischen Komponisten Nikolai Rimski-Korsakow aus dem Jahr 1897, das hier stellvertretend für die westliche Sehnsucht nach östlicher Weisheit steht. Der dritte rote Faden ist die Entwicklung der Yogalehre auf dem Subkontinent, von der Zeit des britischen Imperiums bis zum modernen Indien. Der Dokumentarfilm erzählt teilweise mit bewegter Kamera, dann wieder mit ruhigen Einstellungen bei den Interviews, aber auch mit viel spannendem Archivmaterial. Er zeigt Zeitzeugen, Freunde, Schüler und F

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren