Beirut Hotel

- | Frankreich 2011 | 94 Minuten

Regie: Danielle Arbid

Die verheiratete Sängerin, die in einem noblen Hotel in Beirut auftritt, und ein französischer Anwalt auf dem Weg nach Syrien verlieben sich ineinander. Der Mann der Sängerin will nicht in eine Trennung einwilligen, ihr Onkel fordert eine Erklärung, da er den Geliebten für einen Spion hält. Tatsächlich ist der Anwalt in einer Art Geheimmission unterwegs, die der Affäre weitere Brisanz verleiht. Drama, dessen Liebesgeschichte sich als Allegorie auf das Lebensgefühl der jungen Generation im heutigen Beirut versteht, das von Sehnsucht, Leidenschaft und Misstrauen geprägt ist; zugleich spiegelt der Film das Aufeinandertreffen von Orient und Okzident. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BEYROUTH HOTEL
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2011
Regie
Danielle Arbid
Buch
Danielle Arbid
Kamera
Pierric Gantelmi d'Ille
Musik
Zeid Hamdan
Schnitt
Julien Leloup
Darsteller
Charles Berling (Mathieu) · Darine Hamzé (Zoha) · Fabi Abi Samra (Abbas) · Rodney El Haddad (Hicham) · Paul Mattar (Zohas Onkel)
Länge
94 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren