Die letzten Tage der Emma Blank

Satire | Niederlande 2009 | 90 Minuten

Regie: Alex van Warmerdam

In einer abgeschiedenen Villa am Meer lässt sich die Dienerschaft von der schwer kranken Hausherrin schikanieren und erniedrigen. Der Grund für ihre Unterwürfigkeit liegt im Testament begründet: Die Angestellten sind die Erbengemeinschaft der Sterbenden und wollen sich ihren Anteil nicht verscherzen. Eine sarkastische, klug inszenierte Gesellschaftssatire, die mit viel schwarzem Humor die Grenzen der Selbsterniedrigung auslotet und in einen tiefen menschlichen Abgrund blicken lässt. Dabei leitet der Film geschickt die Zuschauersympathien, die zunächst auf Seiten der Ausgebeuteten liegen, später aber auch in die entgegengesetzte Richtung tendieren. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
DE LAATSTE DAGEN VAN EMMA BLANK
Produktionsland
Niederlande
Produktionsjahr
2009
Regie
Alex van Warmerdam
Buch
Alex van Warmerdam
Kamera
Tom Erisman
Musik
Alex van Warmerdam
Schnitt
Job ter Burg
Darsteller
Marlies Heuer (Emma Blank) · Gene Bervoets (Haneveld) · Annet Malherbe (Bella) · Eva van de Wijdeven (Gonnie) · Gijs Naber (Meier)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Satire

Heimkino

Verleih DVD
Lighthouse (16:9, 1.78:1, DD5.1 niederl./dt.)
Verleih Blu-ray
Lighthouse (16:9, 1.78:1, DD5.1 niederl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren