Best Exotic Marigold Hotel

Komödie | Großbritannien 2011 | 123 Minuten

Regie: John Madden

Aus unterschiedlichen Gründen verschlägt es sieben britische Rentnerinnen und Rentner in ein indisches Hotel, das ihr Altersdomizil sein soll. Statt in der erwartet luxuriösen Anlage stranden sie in einem baufälligen Altbau. Allmählich gelangen sie zu der Erkenntnis, dass das Sich-Einstellen aufs Senioren-Dasein nicht nur eine äußere Reise, sondern auch innere Beweglichkeit erfordert. Stimmungsvoll nutzt der Film den exotischen Schauplatz als metaphorisches Bild für die Fremdheitserfahrung, im Alter mit dem Lebensstil der Restgesellschaft überfordert zu sein. Dank des furiosen Darsteller-Ensembles gelingt ein unterhaltsamer und berührender Reigen sich verschränkender Schicksale. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
THE BEST EXOTIC MARIGOLD HOTEL
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2011
Regie
John Madden
Buch
Ol Parker
Kamera
Ben Davis
Musik
Thomas Newman
Schnitt
Chris Gill
Darsteller
Judi Dench (Evelyn) · Bill Nighy (Douglas) · Penelope Wilton (Jean) · Dev Patel (Sonny) · Celia Imrie (Madge)
Länge
123 Minuten
Kinostart
15.03.2012
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Komödie | Drama | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Fox (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl., dts dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Die Luft ist stickig, die Hitze schweißtreibend, und das lärmende Chaos aus hupenden Autos, klapprigen Bussen und wimmelnden Menschenmassen raubt einem die Sinne. Die furiose Montage aus hektischen Bildern und Klängen katapultiert einen direkt ins Herz der indischen Millionenstadt Jaipur. Sichtlich überfordert bahnen sich sieben englische Senioren ihren Weg durch die erdrückende Szenerie. Zu Beginn noch Fremde, zieht es sie aus gänzlich unterschiedlichen Gründen ins titelgebende indische Hotel. Das einst glanzvolle Luxusanwesen entpuppt sich jedoch zum Schrecken der neuen (und einzigen) Gäste als stark sanierungsbedürftiges Quartier. Hier ist fließend Wasser ebenso Mangelware wie ein Telefonanschluss oder intakte Zimmertüren. Herr über das Chaos ist der junge Hotelerbe Sonny, dem es durch seine charmante Beharrlichkeit gelingt, die frustrierte Seniorengruppe zum Bleiben zu überreden. Nach und nach arrangieren sich die sieben Rentner mit den Zuständen sowie der exotischen Fremde und

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren