Nebelgrind

- | Schweiz 2011 | 89 Minuten

Regie: Barbara Kulcsar

Einer Frau platzt der Kragen, für zwei Wochen verlässt sie ihren Mann. Dieser muss sich nun allein um den Bauernhof, die Kinder und vor allem um den an Alzheimer erkrankten Vater kümmern. Die Situation wird zur Herausforderung seines Lebens, zumal er die Krankheit des Vaters bislang immer heruntergespielt hatte. Ein bewegender Dokumentarfilm über das Vergessen und ein schleichendes Abschiednehmen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
NEBELGRIND
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
2011
Regie
Barbara Kulcsar
Buch
Josy Meier · Eveline Stähelin
Kamera
Pierre Mennel
Musik
Balz Bachmann
Schnitt
Gion-Reto Killias
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren