Bel Ami (2012)

- | Großbritannien/Frankreich/Italien 2012 | 102 Minuten

Regie: Declan Donnellan

Ein mittelloser junger Mann macht in der Pariser Gesellschaft Karriere, indem er sich durch die Betten einflussreicher Frauen "nach oben schläft". Verfilmung von Guy de Maupassants Roman als opulent ausgestattete "Dramödie" eines schönen Mannes, der die ihm verfügbare "Währung" der körperlichen Attraktivität nutzt, ohne zu realisieren, welchen emotionalen Preis er dafür bezahlt. Das bitter-satirische Porträt einer Gesellschaft, die ihre zügellose Gier hinter einer Fassade der Wohlanständigkeit versteckt, unterhält als Schauspieler-Film mit einem Ensemble charismatischer "Leading Ladies" und einem Hauptdarsteller, dessen Star-Persona als Mädchenschwarm eine hintersinnige moderne Folie für den Décadence-Stoff abgibt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BEL AMI | BEL AMI - STORIA DI UN SEDUTTORE
Produktionsland
Großbritannien/Frankreich/Italien
Produktionsjahr
2012
Regie
Declan Donnellan · Nick Ormerod
Buch
Rachel Bennette
Kamera
Stefano Falivene
Musik
Lakshman Joseph De Saram · Rachel Portman
Schnitt
Gavin Buckley · Masahiro Hirakubo
Darsteller
Robert Pattinson (Georges "Bel Ami" Duroy) · Uma Thurman (Madeleine Forestier) · Christina Ricci (Clotilde de Marelle) · Kristin Scott Thomas (Madame Rousset) · Colm Meaney (Monsieur Rousset)
Länge
102 Minuten
Kinostart
26.04.2012
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Die Extras der BD beinhalten u.a. die Pressekonferenz anläßlich der Berlinale-Premiere 2012 (25 Min.).

Verleih DVD
StudioCanal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
StudioCanal (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Die Schönheit wird gern als schwarzes Schaf unter jenen Eigenschaften identifiziert, die zum gesellschaftlichen Aufstieg führen. Sie ist genauso angeboren wie Intelligenz oder andere Talente. Trotzdem gilt sie als rein „äußerliche“ Eigenschaft als weniger respektabel – zumindest, wenn es um männliche Vorzüge geht. Dementsprechend herablassend wurden schöne Männer in fast allen Jahrhunderten bezüglich ihrer Denkfähigkeit unterschätzt. Einer der literarischen Klassiker, die sich mit Fluch und Segen, mit der Anziehungs- und Abstoßungskraft maskuliner Schönheit befassen, ist Guy de Maupassants Roman vom „Bel Ami“, der seine Karriere in der Pariser Gesellschaft durch die Betten der Ehefrauen einflussreicher Männer antritt. Gespielt wird er in dieser neuen Verfilmung von einem Schauspieler, dem das Problem der Unterschätzung aufgrund seines Images als Schönling vertraut sein dürfte: Robert Pattinson wurde als

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren