Milchgeld. Ein Kluftingerkrimi

- | Deutschland 2011 | 100 Minuten

Regie: Rainer Kaufmann

Der Mord am unbeliebten Betriebsleiter einer Molkerei beschert Provinz-Kommissar Kluftinger Arbeit in seiner unmittelbaren Allgäuer Umgebung, aber auch viel Ärger mit der vertrauten Nachbarschaft, etliche Milchbauern, die alle verdächtig erscheinen. Auch sein Vater, ein pensionierter Dorfpolizist, der auf eigene Faust ermittelt, sorgt für Aufregung. Zweiter humoriger (Fernseh-)Heimatkrimi (nach "Erntedank. Ein Allgäukrimi") um den kauzigen Kommissar, der seine Fälle mit bajuwarischer Gelassenheit und Menschenkenntnis löst. Anspruchslos-sympathische Unterhaltung, die einige klamaukige und dick aufgetragene Momente nicht nötig gehabt hätte. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2011
Regie
Rainer Kaufmann
Buch
Stefan Holtz · Florian Iwersen
Kamera
Klaus Eichhammer
Musik
Dieter Schleip
Darsteller
Herbert Knaup (Kluftinger) · Johannes Allmayer (Richard Maier) · Jockel Tschiersch (Roland Hefele) · Hubert Mulzer (Lodenbacher) · Katharina Spiering (Sandy Henske)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren