Drei Leben: Axel Springer - Verleger - Feindbild - Privatmann

Dokumentarfilm | Deutschland 2012 | 90 Minuten

Regie: Manfred Oldenburg

(Fernseh-)Dokumentarfilm über den Verleger Axel Springer (1912-1985), der in der Nachkriegszeit sowie den 1960er- und 1970er-Jahren zum einflussreichsten Medienmanager der Bundesrepublik Deutschland aufstieg. Der Film skizziert die berufliche Karriere, beschreibt Springers Rolle als "Feindbild" während der Studentenbewegung und stellt den Privatmann vor. Ebenso gewährt er Einblick in den Nachlass des Verlegers und zeichnet dabei ein eher intimes Bild Springers. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2012
Regie
Manfred Oldenburg · Jobst Knigge · Sebastian Dehnhardt
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren