Die Zeit, die uns noch bleibt

Drama | Großbritannien/Irland 2007 | 88 (DVD=BD) Minuten

Regie: Anand Tucker

Ein Schriftsteller zieht wieder in seinem Elternhaus ein, um den Sterbeprozess seines krebskranken Vaters zu begleiten. Damit kommen auch Erinnerungen an seine Kindheit hoch und lösen eine Auseinandersetzung mit seinem sehr komplizierten, zwiespältigen Verhältnis zum Vater aus. Ein auf zwei Zeitebenen spielendes, von überzeugenden Darstellern getragenes Drama um eine Vater-Sohn-Beziehung und die Konfrontation mit Krankheit und Tod, dessen Inszenierung sich allerdings allzu sehr bemüht, die Bitterkeit des Stoffs durch Musik und Bildgestaltung süßlich abzumildern. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
AND WHEN DID YOU LAST SEE YOUR FATHER?
Produktionsland
Großbritannien/Irland
Produktionsjahr
2007
Regie
Anand Tucker
Buch
David Nicholls
Kamera
Howard Atherton
Musik
Barrington Pheloung
Schnitt
Trevor Waite
Darsteller
Jim Broadbent (Arthur Morrison) · Colin Firth (Blake Morrison als Erwachsener) · Matthew Beard (Blake als Teenager) · Bradley Johnson (Blake als Kind) · Juliet Stevenson (Kim Morrison)
Länge
88 (DVD=BD) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Die Extras enthalten u.a. ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen (15 Min.).

Verleih DVD
Atlas/Koch (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Atlas/Koch (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Die Farben, in denen die Kindheit des Schriftsellers Blake Morrison herauf beschworen wird, sind freundlich-fröhlich: Das ländliche England der 1960er-Jahre erstrahlt im satten Grün und in den hellen Pastelltönen, die das Cottage und die Kleider der Morrisons prägen. Diese Heiterkeit ist allerdings nur der Spiegel für das Gemüt von Blakes Vater Arthur; für den Rest der Familie ist sie bloße Fassade. Der nachdenkliche junge Blake leidet heftig unter seinem Erzeuger. Dieser improvisiert sich als gutgelaunter Tausendsassa fröhlich und eigenwillig durchs Leben, nimmt dabei aber nicht wahr,

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren