This Is Not a Film

Dokumentarfilm | Iran 2010 | 75 Minuten

Regie: Jafar Panahi

Während er auf die Vollstreckung seines Urteils - sechs Jahre Haft und 20 Jahre Berufsverbot - beziehungsweise das Berufungsverfahren wartet, dreht der unter Hausarrest stehende iranische Filmemacher Jafar Panahi in seiner Wohnung mit Hilfe eines Freundes einen Film, der seinen Tagesablauf dokumentiert, der aber auch seine politisch motivierten Filme grundsätzlich rekapituliert. Überdies veranschaulicht er ein neues Projekt, das womöglich nie gedreht werden wird. Ein wichtiges (Zeit-)Dokument, ein persönlicher Hilferuf sowie ein Beispiel für engagiert-couragiertes Filmemachen. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
IN FILM NIST
Produktionsland
Iran
Produktionsjahr
2010
Regie
Jafar Panahi · Mojtaba Mirtahmasb
Buch
Jafar Panahi
Schnitt
Jafar Panahi
Länge
75 Minuten
Kinostart
03.05.2012
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion
Bei der „Berlinale“ 2011 blieb ein Jury-Sitz leer: der des iranischen Regisseurs Jafar Panahi. Nicht, dass Panahi diesen abgelehnt hätte, doch dem Filmemacher wird in seiner Heimat derzeit das Leben (und Schaffen) schwer gemacht. Panahi wurde der „Propaganda gegen das Regime“ für schuldig befunden und stand im Februar 2011 in Teheran unter Hausarrest. Kurz darauf realisierte er seinen jüngsten Film. „In Film Nist“/„This is Not a Film“ erlebte seine Uraufführung 2011 in Cannes; ebenso treffend könnte er „Ein Tag im Leben von Jafar Panahi“ heißen. Zusammen mit Panahi zeichnet der bisher vor allem als Kameramann und Tonmeister bekannte

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren