Stolz und Vorurteil (1995)

- | Großbritannien 1995 | 300 (6 x 50) Minuten

Regie: Simon Langton

Überbordende (Fernseh-)Adaption von Jane Austens gleichnamigem Romanklassiker, in dem die Protagonisten langsam ihre Dünkel überwinden müssen, um zueinander zu finden. Die Inszenierung bringt die literarische Sprache der Autorin, vor allem ihre scharfsinnige Beschreibung der gesellschaftlichen Verhältnisse und der menschlichen Natur, dank überzeugender Darsteller zur Geltung und gewinnt zudem dem oft statischen Geschehen visuelle Reize ab.

Filmdaten

Originaltitel
PRIDE AND PREJUDICE
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
1995
Regie
Simon Langton
Buch
Andrew Davies
Kamera
John Kenway
Schnitt
Peter Coulson
Darsteller
Jennifer Ehle (Elizabeth Bennet) · Colin Firth (Mr. Darcy) · Susannah Harker (Jane Bennet) · Julia Sawalha (Lydia Bennet) · Alison Steadman (Mrs. Bennet)
Länge
300 (6 x 50) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0
Diskussion
Mr. Darcy, überlebensgroß, in einem nassen Hemd, das sich an seine breite Brust schmiegt: So fand sich Jane Austens Romanheld aus „Stolz und Vorurteil“ (1813) in Fiberglas verewigt, mit den Gesichtszügen von Schauspieler Colin Firth. Die Skulptur, die 2013 aus dem See des Londoner Hyde Park ragte und danach noch durch mehrere andere internationale Gewässer tourte, war ein monumentaler Liebesbeweis für eine von Austens berühmtesten Romanfiguren wie auch für eine der legendärsten Austen-Verfilmungen. Die BBC-Mini-Serie aus dem Jahr 1995, i

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren