Bloch: Der Fremde

- | Deutschland 2012 | 90 Minuten

Regie: Elmar Fischer

Eine junge Geschäftsfrau bittet den Psychotherapeuten Bloch, ihren Vater zu therapieren. Dieser ist nach einem Schlaganfall zwar körperlich wiederhergestellt, doch hat sich seine Persönlichkeit radikal verändert. Der Therapeut greift erst ein, als die Frau ihren Vater als den Senior-Chef der Firma entmündigen lassen will. Die Therapiesitzungen bringen das seit langem angespannte Verhältnis zwischen Vater und Tochter ans Tageslicht. Solide inszeniertes, darstellerisch überzeugendes (Fernsehserien-)Drama um einen Therapeuten, dem nichts Menschliches fremd ist. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2012
Regie
Elmar Fischer
Buch
Jörg Tensing
Kamera
Stefan Sommer
Musik
Matthias Beine
Schnitt
Martina Butz-Kofer
Darsteller
Dieter Pfaff (Maximilian Bloch) · Ulrike Krumbiegel (Clara) · Inka Friedrich (Saskia) · Jonathan Dümcke (Tommi) · Vadim Glowna (Lorenz Haller)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren