Ein Jahr nach morgen

- | Deutschland 2012 | 88 Minuten

Regie: Aelrun Goette

Eine 16-jährige Schülerin in einer mittleren Kleinstadt hat ihre Lehrerin sowie eine Mitschülerin erschossen. Ein Jahr nach der Tat beginnt der Prozess gegen die junge Frau. Das komplexe (Fernseh-)Drama bilanziert das tragische Ereignis und beschreibt, wie es das Leben aller Beteiligten verändert hat. Ein intensiver Blick auf menschliche Beziehungen im Ausnahmezustand, der keine Schuldzuweisung formuliert, vielmehr von Fassungslosigkeit und der Angst vor Resignation erzählt, aber auch vom Versuch, die Kommunikation nicht abreißen zu lassen. In der Hauptrolle vorzüglich gespielt, gelingen dem Film einige mitreißende Momente. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2012
Regie
Aelrun Goette
Buch
Aelrun Goette
Kamera
Sonja Rom
Musik
Annette Focks
Schnitt
Monika Schindler
Darsteller
Margarita Broich (Katharina Reich) · Rainer Bock (Jürgen Reich) · Jannis Niewöhner (Julius Hofer) · Isolda Dychauk (Nadien Nagel) · Maurizio Magno (Andreas Nagel)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren