Mann kann, Frau erst recht

- | Deutschland 2012 | 92 Minuten

Regie: Florian Gärtner

Eine junge Frau mit journalistischen Ambitionen schreibt, um sich an ihrem Ex-Freund zu rächen, unter dessen Namen für ein Männermagazin einen Bekennerartikel, in dem sie/er sich über sein kleines Geschlechtsteil beklagt. Der Artikel erweist sich als beruflicher Türöffner, doch nun muss sie in die Männerrolle schlüpfen, um den Vorstellungen ihres Chefredakteurs gerecht zu werden. Routinierte romantische (Fernseh-)Komödie um einen komplizierten Rollentausch, wobei die Figuren nur so weit überzogen sind, wie es für den "Twist" der Komödie nötig ist. Komik entsteht mehr aus dem Drama, das in jeder Komödie steckt, hier aus der Differenz zwischen der männlichen Selbstwahrnehmung und der weiblichen Draufsicht. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2012
Regie
Florian Gärtner
Buch
Florian Gärtner · Götz Marx
Kamera
Achim Poulheim
Musik
Andy Groll
Schnitt
Bernhard Wiesner
Darsteller
Theresa Scholze (Tine) · Tom Wlaschiha (Moritz Blank) · Sebastian Ströbel (Frank Schmidt) · Nina Kronjäger (Dagmar Rothenburg) · Annika Ernst (Wiebke)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren