Putins Kuss

Dokumentarfilm | Dänemark/Deutschland 2012 | 59 Minuten

Regie: Lise Birk Pedersen

Dokumentarfilm über eine junge Frau, die bekannt wird, als sie im Alter von 15 Jahren bei einer Propaganda-Veranstaltung den russischen Präsidenten auf die Wange küsst. Sie macht als Mitglied der nationalistischen Jugendorganisation "Nashi" Karriere, lernt dann aber als 19-Jährige einen regierungskritischen Blogger und dessen Freunde kennen, die "Nashi" für gewalttätige Übergriffe auf kritische Geister verantwortlich macht. Den Abnabelungsprozess der jungen Frau nimmt der Film zum Anlass, Macht und Methoden von "Nashi" sowie deren Bedeutung in einem zunehmend antidemokratischeren Russland zu analysieren. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
PUTINS KYS
Produktionsland
Dänemark/Deutschland
Produktionsjahr
2012
Regie
Lise Birk Pedersen
Buch
Lise Birk Pedersen
Kamera
Lars Skree
Musik
Tobias Hylander
Schnitt
Janus Billeskov Jansen · Steen Johannessen
Länge
59 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren