3 Zimmer/Küche/Bad

Komödie | Deutschland 2012 | 115 (24 B./sec.)/111 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Dietrich Brüggemann

Mehrere junge Frauen und Männer, Freunde aus einer Berliner Studenten-Wohngemeinschaft, schlingern auf ihrer Suche nach passenden Lebens- und Liebesentwürfen durch unterschiedliche Turbulenzen. Eine optimistische, ausgesprochen unterhaltsame Cliquen-Komödie mit vorzüglichen Darstellerinnen und Darstellern, flüssigem Erzählrhythmus und klar konturierten Charakteren. Mit einer guten Portion Selbstironie, aber auch spürbarem Mitgefühl für die Schwächen der Figuren vermitteln sich atmosphärisch intensiv Lebensgefühl und Orientierungsbewegungen junger Menschen. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2012
Regie
Dietrich Brüggemann
Buch
Dietrich Brüggemann · Anna Brüggemann
Kamera
Alexander Sass
Schnitt
Vincent Assmann
Darsteller
Jacob Matschenz (Philipp) · Katharina Spiering (Wiebke) · Anna Brüggemann (Dina) · Alexander Khuon (Michael) · Robert Gwisdek (Thomas)
Länge
115 (24 B./sec.)/111 (25 B./sec.) Minuten
Kinostart
04.10.2012
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Komödie

Heimkino

Verleih DVD
Good!Movies/Indigo
DVD kaufen
Diskussion
Treppen steigen, Kisten schleppen, Mietwagen beladen: Profane Alltagshandlungen wie diese kommen in Dietrich Brüggemanns Film häufig vor. Glaubt man den vielen, mit guter Laune absolvierten Aufbrüchen, muss man annehmen, dass das heutige Studentenleben vor allem aus Umzügen und notorischem Partnertausch besteht. War da nicht etwas mit Bologna-Prozess, Präsenzpflicht und nicht abreißenden Prüfungen? Das Personal von Brüggemanns WG-Reigen zieht es jedenfalls vor, im Rhythmus der vier Jahreszeiten den Lebensplan umzuschmeißen und sämtliche Optionen dem Praxistest zu unterziehen. Die seit der berüchtigten „Generation Golf“ medial unendlich diskutierte Lust an der Unentschiedenheit produziert natürlich kurzweilige Komplikatio

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren