Der Fall Jakob von Metzler

- | Deutschland 2012 | 91 Minuten

Regie: Stephan Wagner

Im Herbst 2002 wird der elfjährige Bankierssohn Jakob von Metzler entführt. Der Täter wird am Tag nach der Lösegeldübergabe festgenommen, weigert sich aber, das Versteck des Kindes preiszugeben. Der Polizei-Vizepräsident weist einen Untergebenen an, dem Entführer körperliche Gewalt anzudrohen; dieser verrät das Versteck, doch der Junge wurde bereits vor der Verhaftung des Entführers ermordet. Der Täter wird zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt, gegen den Vizepräsidenten ein Strafverfahren eingeleitet. Ein um Authentizität, faktische Treue und emotionale Distanz bemühtes (Fernseh-)Drama. Seine Spannung bezieht es aus einer dicht erzählten Fülle akribisch rekonstruierter Details und einer präzisen Charakterisierung der handelnden Personen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2012
Regie
Stephan Wagner
Buch
Jochen Bitzer
Kamera
Thomas Benesch
Musik
Ali N. Askin
Schnitt
Gunnar Wanne-Eickel
Darsteller
Robert Atzorn (Wolfgang Daschner) · Uwe Bohm (Ortwin Ennigkeit) · Johannes Allmayer (Magnus Gäfgen) · Wolfgang Pregler (Gutjahr) · Rainer Piwek (Dieter Mohn)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
Studio Hamburg (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren