Premium Rush

Action | USA 2012 | 91 (TV 82) Minuten

Regie: David Koepp

Ein New Yorker Fahrradkurier gerät in die Fänge einer chinesischen Untergrundorganisation und muss sich vor den Nachstellungen eines korrupten Polizisten retten. Rasant inszenierter und montierter Actionfilm, der seine recht einfach konstruierte Handlung als Gerüst für fulminante physische Action nutzt, die weniger von digitalen Effekten als von bravourösen Stunts lebt. Das genretypische Element der Verfolgungsjagd fokussiert auf den akrobatischen Umgang mit Fahrrädern im Zusammenspiel mit der Stadtlandschaft und dem Verkehrschaos in New York. Geerdet durch gute Darsteller und einen geschickten Umgang mit der erzählten Zeit, bietet der Film temporeiche Unterhaltung. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
PREMIUM RUSH
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2012
Regie
David Koepp
Buch
David Koepp · John Kamps
Kamera
Mitchell Amundsen
Musik
David Sardy
Schnitt
Derek Ambrosi · Jill Savitt
Darsteller
Joseph Gordon-Levitt (Wilee) · Michael Shannon (Bobby Monday) · Dania Ramirez (Vanessa) · Jamie Chung (Nima) · Sean Kennedy (Marco)
Länge
91 (TV 82) Minuten
Kinostart
18.10.2012
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Action

Diskussion
Es gibt kaum ein Transportmittel, das von Hollywood nicht schon als Star eines auf Hochtouren gepeitschten Actionfilms auserkoren wurde. Von Rennwagen über alltägliche Autos, Taxis und Busse bis zu Eisenbahnzügen und Flugzeugen blieb keines der modernen Fortbewegungsmittel verschont, als über den normalen Gebrauchszweck weit hinausgehendes Vehikel für fantasiebegabte und technisch ausgefuchste Filmemacher zu dienen. Verfolgungsjagden und sich verselbständigende Materialschlachten sind zu unerlässlichen Bestandteilen jedes halbwegs ehrgeizigen Actionfilms geworden. Schon 1998 fand es Tony Scott, einer der unermüdlichsten Ausbeuter dieses Sub-Genres, an der Zeit, die beständige Manipulation harmloser Verkehrsmittel als Herausforderungen menschlicher Geschicklichkeit auf den einfachsten Nenner zurückzuführen: Er ließ Will Smith in „Der St

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren