Das Kind (2012)

Psychothriller | Deutschland 2012 | 118 (24 B./sec.)/114 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Zsolt Bács

Ein sterbenskranker Zehnjähriger glaubt, in einem früheren Leben ein Serienkiller gewesen zu sein, und vertraut sich einem Strafverteidiger an. Dessen skeptische Nachforschungen fördern eine wachsende Zahl an Leichen zu Tage; zudem wird seine Ex-Frau entführt und tritt ein Pädophilen-Ring auf den Plan. Sorgsam ausgeleuchteter Psychothriller mit wirrem Plot, dessen Spannungskurve nicht über die eklatanten Schwächen steriler Dialoge, der biederen Montage und der akustisch dilettantischen Synchronisation hinweg hilft. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2012
Regie
Zsolt Bács
Buch
Zsolt Bács · Brian Cordray · Sebastian Fitzek
Kamera
Kim Howland
Musik
Wolfgang Hammerschmid
Schnitt
Bernd Schriever
Darsteller
Eric Roberts (Robert Stern) · Ben Becker (Andy Borchert) · Sunny Mabrey (Carina Freitag) · Christian Traeumer (Simon Sachs) · Peter Greene (Martin Engler)
Länge
118 (24 B./sec.)/114 (25 B./sec.) Minuten
Kinostart
18.10.2012
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Psychothriller | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
EuroVideo (16:9, 2.35:1, DD5.1 dt.)
Verleih Blu-ray
EuroVideo (16:9, 2.35:1, dts-HDMA dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Simon, ein sterbenskranker zehnjähriger Junge, glaubt, sich an ein früheres Leben als Serienmörder zu erinnern. Mit dieser Geschichte im Gepäck schleppt ihn eine Bekannte zu dem Strafverteidiger Robert Stern. Der hält das alles für Humbug, bis Simon ihn an den Schauplatz eines „seiner“ ehemaligen Verbrechen führt und Stern dort buchstäblich über eine Leiche stolpert. Kurz darauf erhält der Anwalt einen Anruf von einem Unbekannten mit dämonisch verstellter Stimme. Der Anrufer hat Sterns Ex-Frau entführt und droht, sie umzubringen, wenn Stern nicht innerhalb der nächste

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren