Drama | Österreich/Deutschland/Frankreich 2012 | 114 Minuten

Regie: Ulrich Seidl

Eine ältere Frau missioniert in Wien mit einer Wandermadonna unter Migranten. Als ihr muslimischer Ehemann wieder auftaucht, der seit einem Unfall im Rollstuhl sitzt, gerät ihr bigottes Dasein in die Krise. Die Forderung des Mannes nach emotionaler Nähe entartet zum verbissenen Machtkampf. Zweiter Teil von Ulrich Seidls "Paradies"-Trilogie, in der das Scheitern der religiösen Sehnsüchte die filmisch in erdrückenden Tableaus fixierte Einsamkeit noch zusätzlich steigert. (Vgl. "Paradies: Liebe" und "Paradies: Hoffnung") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
GLAUBE | PARADIES: GLAUBE
Produktionsland
Österreich/Deutschland/Frankreich
Produktionsjahr
2012
Regie
Ulrich Seidl
Buch
Ulrich Seidl · Veronika Franz
Kamera
Edward Lachman · Wolfgang Thaler
Schnitt
Christof Schertenleib
Darsteller
Maria Hofstätter (Anna Maria) · Nabil Saleh · Natalia Baranova · Rene Rupnik · Dieter Masur
Länge
114 Minuten
Kinostart
21.03.2013
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Die Standardausgabe (DVD & BD) enthält keine erwähnenswerten Extras. Die Box enthält die drei DVDs der Trilogie in einer Umverpackung, wobei die Veröffentlichungen aus Österreich (Hoanzl) hochwertiger verpackt sind. Die Boxen enthalten zudem ein Booklet zur Trilogie sowie eine Bonus-DVD. Die darin enthaltenen Extras beinhalten u.a. ein Interview mit dem Regisseur (21 Min.) sowie in den Filmen nicht enthaltene Szenen (21 Min.).

Verleih DVD
Neue Visionen (16:9, 1.85:1, DD5.1 dt.)
Verleih Blu-ray
Neue Visionen (16:9, 1.85:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Nachdem Ulrich Seidl im ersten Teil seiner „Paradies“-Trilogie die Protagonistin Teresa auf der Suche nach Liebe, Würde und Selbstbewusstsein in ein Ferienressort nach Kenia begleitete, bleibt er im zweiten Teil bei Teresas Schwester Anna Maria in Wien. Die arbeitet in der Röntgenabteilung eines Krankenhauses und geht in ihrer Freizeit mit einer Wandermuttergottes missionieren: als katholische Fundamentalistin, die die Liebe zu Jesus etwas zu wörtlich nimmt, sich schmerzhaften Bußübungen hingibt und deren fromme Betgruppe sich als „Sturmtruppe des Kathol

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren