The Sex of Angels

- | Spanien/Brasilien 2012 | 105 (24 B./sec.)/101 (25 B./Sec.) Minuten

Regie: Xavier Villaverde

Ein junger Mann führt eine glückliche Beziehung mit seiner Geliebten, bis er einen anderen Mann kennen lernt und sich auf eine Affäre mit ihm einlässt. Nachdem die junge Frau beide in flagranti ertappt hat, schliddern sie in eine Dreiecksbeziehung. Deren Schilderung beschränkt sich weitgehend auf Sexszenen und plattitüdenhafte Dialoge, weshalb das Verhältnis an der Oberfläche dahinplätschert und sich in Belanglosigkeiten verliert. (O.m.d.U.)

Filmdaten

Originaltitel
EL SEXO DE LOS ÁNGELES
Produktionsland
Spanien/Brasilien
Produktionsjahr
2012
Regie
Xavier Villaverde
Buch
Ana Maroto
Kamera
Sergi Gallardo
Musik
Eduardo Molinero
Schnitt
Guillermo Represa
Darsteller
Astrid Bergès-Frisbey (Carla) · Llorenç González (Bruno) · Álvaro Cervantes (Rai) · Sonia Mendez (Marta) · Julieta Marocco (Maria)
Länge
105 (24 B.
sec.)
101 (25 B.
Sec.) Minuten
Kinostart
08.11.2012
Fsk
ab 16; f

Heimkino

Verleih DVD
Pro-Fun (16:9, 2.35:1, DD5.1 span.)
DVD kaufen

Diskussion
Sie sind zusammen, seit sie 15 sind: die junge, talentierte Nachwuchsfotografin Carla und ihr Freund Bruno, ein charmanter, gutaussehender Student. Hübsch anzusehen sind sie beide. Auch in den reichlichen Sexszenen, die Regisseur Xavier Villaverde recht offenherzig inszeniert und mit denen er wohl sagen will: Sie lieben sich noch immer. Alles wäre also gut, und es wäre auch nicht tragisch, dass Bruno mit seiner Schwiegermutter nicht klar kommt, würde er nicht zufällig in einem Park dem Karatelehrer Rai begegnen. Rai ist ein echter, harter Kerl: schweigsam, mit Fünftagebart un

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren