Das Geheimnis der Feenflügel 3D

Kinderfilm | USA 2012 | 75 (24 B./sec.)/73 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Peggy Holmes

Fünfter Film der Trickfilm-Reihe um die Sommerfee Tinkerbell, die verbotenerweise ihr sonniges Tal verlässt, um den Winterwald zu erkunden, und einer Winterfee begegnet, die sich als ihre Schwester entpuppt. Beim Versuch, ihr das warme Sommertal zu zeigen, schlägt das Klima um, und Frost überzieht die blühende Landschaft. Ein anspruchsloser, aber charmanter Film, der keine ökologische Botschaft transportiert, aber durch seine liebevolle, detailfreudige Gestaltung für sich einnimmt. - Ab 6.

Filmdaten

Originaltitel
SECRET OF THE WINGS | TINKERBELL AND THE SECRET OF THE WINGS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2012
Regie
Peggy Holmes · Bobs Gannaway
Buch
Peggy Holmes · Bobs Gannaway · Tom Rogers · Ryan Rowe
Musik
Joel McNeely
Länge
75 (24 B.
sec.)
73 (25 B.
sec.) Minuten
Kinostart
15.11.2012
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 6.
Genre
Kinderfilm | Fantasy | Animation

Diskussion
Tinkerbell, die kecke Fee aus James Matthew Barries „Peter Pan“, hat innerhalb der „Disney Fairies“ ihr eigenes Franchise. Die ersten vier Filme, „Tinkerbell“ (2008), „Tinkerbell – Die Suche nach dem verlorenen Schatz“ (2009), „Tinkerbell – Ein Sommer voller Abenteuer“ (2010) und „Die großen Feenspiele“ (2011), sind auf DVD erschienen; doch mit der dritten Dimension wagt Disney nun den Sprung ins Kino. Tinkerbell kommt einmal mehr die Rolle des aufmüpfigen, neugierigen Mädchens zu, das aus den eng gesteckten Grenzen seiner Bestimmung ausbricht und das dabei angerichtete Chaos n

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren