Komödie | Uruguay/Argentinien/Deutschland/Chile 2012 | 121 (24 B./sec.)/117 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Pablo Stoll Ward

Ein Mädchen, seine Mutter und ein Mann in mittleren Jahren schlagen sich mit diversen Problemen ihres Alltags herum. Nichts scheint sie zu verbinden, doch waren sie früher einmal eine Familie. Der vereinsamte Mann macht sich daran, seinen Platz im Leben der Frau und des Mädchens zurückzuerobern. Eine stille, melancholische Familienkomödie aus Uruguay, die von ihrem stoisch-trockenen Humor und einer atmosphärischen Bildsprache lebt, die die Befindlichkeiten und Beziehungen der Figuren reflektiert. (O.m.d.U.) - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
3
Produktionsland
Uruguay/Argentinien/Deutschland/Chile
Produktionsjahr
2012
Regie
Pablo Stoll Ward
Buch
Gonzalo Delgado Galiana · Pablo Stoll Ward
Kamera
Bárbara Álvarez
Musik
Reverb · Sebastián Del Muro Eiras
Schnitt
Fernando Epstein · Pablo Stoll Ward
Darsteller
Humberto de Vargas (Rodolfo) · Sara Bessio (Graciela) · Anaclara Ferreyra Palfy (Ana) · Néstor Guzzini (Dustin) · Matías Ganz (Matías)
Länge
121 (24 B./sec.)/117 (25 B./sec.) Minuten
Kinostart
22.11.2012
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie
Diskussion
Ana, ein junges Mädchen in Schuluniform, sitzt im Büro der Direktorin und hört sich mit bewegungslosem Gesicht die Standpauke an. Wenn sie weiter so viel Unterricht schwänze, würde sie das Schuljahr wiederholen müssen, sagt die Direktorin. Aber das interessiert Ana nicht. Rodolfo ist Zahnarzt, ein freundlicher jovialer Mensch mit Bart und Halbglatze. Seine Praxis ist immer gut besucht. Aber er provoziert überraschende Stromausfälle, um seine Patienten alle nach Hause zu schicken, denn Rodolfo hat an nichts mehr Spaß, weder an seiner Arbeit noch an seinem Privatleben. Auch Graciela, eine Frau in den be

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren