Die Aufnahmeprüfung

Komödie | Deutschland 2011 | 90 Minuten

Regie: Peter Gersina

Nach fünf Jahren Alleinsein glaubt eine alleinerziehende Mutter, endlich den neuen Mann fürs Leben gefunden zu haben. Dieser stößt bei ihren drei Kindern auf einhellige Ablehnung, ist er doch der ungeliebte Mathematiklehrer des pubertierenden Sohns. Die heikle Situation wird den eifersüchtigen Ex-Mann nicht gerade erleichtern. Turbulente (Fernseh-)Familienkomödie um einen durchaus sympathischen Protagonisten, der um die Gunst einer Familie kämpft und eine Reihe von Prüfungen bestehen muss. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2011
Regie
Peter Gersina
Buch
Jens Urban
Kamera
Carsten Thiele
Musik
Egon Riedel
Schnitt
Max Fey
Darsteller
Birge Schade (Susanne Meissner) · Jan-Gregor Kremp (Markus Sedlow) · Herbert Knaup (Ferdinand Meissner) · Ilse Neubauer (Anni Süßmayer) · René Dumont (Jean-Luc)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren